General- und Parteiversammlung der CVP Wauwil

Ein bereits winterlich kalter Herbstabend, der tief hängende Nebel kriecht durch Schals, Mützen und Jacken. Glücklicherweise trifft sich die Ortspartei CVP Wauwil am Mittwoch, 15. November 2017 in den wohlig warm geheizten Gefilden des lokalen Gasthauses St. Wendelin zur alljährlichen General- und Parteiversammlung.

Wauwil als lebendige Gemeinde im Wandel

Präsident Alwin Roos begrüsst die Versammlung und übergibt das Wort der Gemeindepräsidentin Annelies Gassmann und den Gemeinderäten Hanspeter Woodtli und Daniel Keusch. Die Traktanden der kommenden Gemeindeversammlung vom 28. November 2017 werden erläutert, kommentiert und diskutiert. Klar wird, dass beispielsweise die Sparmassnahmen des Kantons direkte Auswirkungen auf die Finanzlage der Gemeinden im Allgemeinen und somit auch auf Wauwil haben. Weiter zeigt das Jahresprogramm 2018, dass Wauwil eine Gemeinde im Wachstum und Wandel ist. Wauwil kann gleichzeitig eine Ortschaft mit dörflicher Ruhe, naturnaher Wohnqualität und attraktivem Zugang zum Verkehrsnetz bleiben, sowie durch die rege Bautätigkeit weiter wachsen und gedeihen.

Die Kenntnisnahme des Finanz- und Aufgabenplanes 2018 – 2022, das Jahresprogramm Zielsetzungen 2018, sowie der Voranschlag für das Jahr 2018 werden einstimmig angenommen. Auch dem vierten Traktandum, die Anpassung der Gemeindeordnung an die neuen Vorschriften des Finanzhaushaltgesetzes für Gemeinden (FHGG), wird von der Versammlung zugestimmt.

Das aktive Interesse, sowie die Zustimmung der Mitglieder der Ortspartei CVP Wauwil machen deutlich, dass die CVP Wauwil voll und ganz hinter dem Gemeinderat als Ganzes steht, sowie spezifisch den CVP-Gemeinderäten vertraut.

Personelle Wechsel

Zwischen dem Verspeisen des vom Wirt des St. Wendelin zubereiteten Nachtessens und dem des Desserts widmen sich die Ortsparteimitglieder der eigentlichen Partei- und Generalversammlung. Das Büro wird bestellt, das Protokoll der letztjährigen Generalversammlung verlesen, der Jahresbericht erläutert. Weiter wird der Jahresrechnung nach Verkündigung des Revisionsberichts einstimmig zugestimmt. Auch der Mitgliederbeitrag wird festgesetzt. Anschliessend wird auf die kommende Vakanz im Kirchenrat hingewiesen – das Präsidium und ein Mitglied der Rechnungskommission sollen zukünftig wieder durch Mitglieder der CVP Wauwil besetzt werden.

Zur Freude aller hat der Vorstand der CVP Wauwil Verstärkung erhalten – Ivo Kreienbühl übernimmt das Ressort Veranstaltungen und wird unter tosendem Applaus begrüsst!

Maria Rölli, langjähriges Mitglied des Urnenbüros und Christoph Staffelbach, welcher als Plakatierer für die CVP Wauwil tätig war, werden verabschiedet. Präsident Alwin Roos überreicht ein Präsent und dankt den beiden für die wertvolle, freiwillige und unentgeltliche Mitarbeit – für die Gemeinde und die CVP Wauwil. Wie Ameisen, so Alwin Roos, arbeiten zahlreiche Mitglieder lange und manchmal unauffällig im Stillen. Ihr Beitrag ist unentbehrlich und wird hoch geschätzt.

Die Versammlung neigt sich dem Ende zu, einige Parteimitglieder zieht es in die kalte Nacht hinaus und zurück in die warme Stube, andere bleiben zum Zwecke ausgiebiger Diskussion und angeregter Gespräche noch eine Weile im St. Wendelin.

CVP Wauwil an der GV 2017

Bildlegende: Ortsparteipräsident Alwin Roos mit dem neuen Vorstandsmitglied Ivo Kreienbühl, sowie der als Mitglied des Urnenbüros zurückgetretenen Maria Rölli (v.l.).

CVP Wauwil
c/o Alwin Roos, Präsident
Höhenweg 15, 6242 Wauwil