Statuten der CVP Wauwil

I. Allgemeines

Art. 1 Name, Sitz und Zugehörigkeit

Die Christlichdemokratische Volkspartei Wauwil (CVP Wauwil) ist ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB. Sie ist Mitglied der Amtspartei Willisau und der CVP des Kantons Luzern.

 

Art. 2 Zweck

Die CVP Wauwil vereinigt in Wauwil wohnende Personen, deren gemeinsames Ziel es ist, das öffentliche Leben mit demokratischen Mitteln und nach den Grundsätzen der christlichen Weltanschauung mitzugestalten.

 

Art. 3 Grundsätze

Die CVP Wauwil bekennt sich zu den Grundsätzen der CVP des Kantons Luzern und damit zu denjenigen der CVP Schweiz.

In einem Leitbild legt die CVP Wauwil die Zielsetzungen f√ľr ihre T√§tigkeit in der Gemeinde Wauwil fest. Das Leitbild wird periodisch auf seine G√ľltigkeit √ľberpr√ľft und den neuen Gegebenheiten angepasst.

 

II. Mitgliedschaft

Art. 4 Erwerb und Verlust

Mitglied kann werden, wer sich grunds√§tzlich zu den Zielen der Partei bekennt, das achtzehnte Altersjahr vollendet hat und seinen Beitritt erkl√§rt. Wer von der CVP Wauwil f√ľr ein Amt vorgeschlagen wird, muss Mitglied werden.

Die Mitgliedschaft endet durch Tod oder Austrittserklärung. Der Austritt ist jederzeit möglich. Die Nichtbezahlung des Mitgliederbeitrages nach zweimaliger Mahnung gilt als Austritt.

Unvereinbar mit der Mitgliedschaft in der Partei ist die Zugehörigkeit zu einer anderen politischen Partei oder zu Organisationen und Gruppierungen, die gegen die Grundsätze der Partei wirken.

Ein Mitglied kann vom Parteivorstand ausgeschlossen werden, wenn es durch sein Verhalten die Interessen und Bestrebungen der Partei in erheblicher Weise beeinträchtigt. Die Mitgliedschaft geht auch durch Ausschluss aus der Kantonalpartei verloren.

 

Art. 5 Mitgliedschaftsrechte und -pflichten

Jedes Mitglied kann seine Meinung innerhalb der Partei frei √§ussern. Jedes Mitglied wirkt im Rahmen der Statuten an der √∂ffentlichen und parteiinternen Meinungs- und Willensbildung mit und setzt sich f√ľr die Ziele der Partei ein.

Jedes Mitglied hat einen festen Jahresbeitrag zu entrichten. Die Höhe des Jahresbeitrages wird durch die Parteiversammlung festgelegt.

 

III. Freie √Ąmterbewerbung und Amtszeitbeschr√§nkung

Art. 6 Freie √Ąmterbewerbung

Die CVP Wauwil bekennt sich zum Grundsatz der freien √Ąmterbewerbung. Jedes Mitglied kann sich beim Parteivorstand um ein Amt bewerben.

 

Art. 7 Amtszeitbeschränkung

Die Partei kann von ihren Vertretern in Behörden und Kommissionen eine Amtszeitbeschränkung verlangen.

 

IV. Organisation

Art. 8 Organe

Organe der CVP Wauwil sind:

A. die Parteiversammlung
B. der Parteivorstand
C. die Revisionsstelle

 

Art. 9 Amtsdauer

Parteivorstand und Revisionsstelle werden jeweils f√ľr eine Amtsdauer von vier Jahren gew√§hlt. Wiederwahl ist zul√§ssig. Die Amtsdauer beginnt jeweils am 1. Januar.

 

Art. 10 Abstimmungen und Wahlen

Innerhalb der Parteiorgane erfolgen Abstimmungen und Wahlen durch offenes Handmehr, wenn nicht der Parteivorstand geheime Stimmabgabe anordnet oder mindestens 1/5 der Versammlungsteilnehmer dies w√ľnscht.

Bei Abstimmungen entscheidet das relative Mehr. √Ąnderungen der Statuten bed√ľrfen einer Zweidrittelsmehrheit der Anwesenden. Bei Stimmengleichheit z√§hlt die Stimme des Pr√§sidenten zweimal.

Bei Wahlen gilt das absolute Mehr. Nach dem zweiten und jedem weiteren Wahlgang scheidet der Bewerber oder die Bewerberin mit der geringsten Stimmenzahl automatisch aus.

 

A. Die Parteiversammlung

 

Art. 11 Einberufung

Parteiversammlungen werden durch den Parteivorstand einberufen. Den Vorsitz f√ľhrt der Pr√§sident. Bei Abwesenheit des Pr√§sidenten der Vizepr√§sident. Fehlen beide, wird ein Tagespr√§sident gew√§hlt.

Die jährliche ordentliche Parteiversammlung (Generalversammlung) findet jeweils im 4. Quartal statt.

 

Art. 12 Befugnisse

Der Parteiversammlung stehen folgende Befugnisse zu:

 

B. Der Parteivorstand

Art. 13 Einberufung

Der Parteivorstand wird vom Präsidenten einberufen.

 

Art. 14 Zusammensetzung

Der Parteivorstand f√ľhrt die Gesch√§fte der CVP Wauwil und besteht aus 5 - 9 Mitgliedern. Von Amtes wegen geh√∂rt ein Mitglied des Gemeinderates dem Vorstand an.

 

Art. 15 Befugnisse

Der Parteivorstand f√ľhrt die Gesch√§fte der CVP Wauwil. Ihm obliegt insbesondere die

Der Vorstand konstituiert sich selber.

 

Art. 16: Einsatz von Ressorts/Arbeitsgruppen

Es steht dem Vorstand frei, verschiedene Aufgaben und wichtige Sachgesch√§fte an st√§ndigen oder zeitlich befristeten Ressorts (Arbeitsgruppen) zu delegieren und weitere Parteimitglieder f√ľr die Arbeit in diesen Ressorts zu motivieren.

In jedem Ressort muss zwingend ein Mitglied des Vorstandes vertreten sein. Dadurch wird der gegenseitige Informationsfluss sichergestellt.

 

C. Die Revisionsstelle

Art. 17 Zusammensetzung und Aufgaben

Die Revisionsstelle besteht aus zwei Mitgliedern. Sie pr√ľft die Jahresrechnung und erstattet der Parteiversammlung j√§hrlich Bericht.

 

V. Finanzen

Art. 18 Einnahmen

Die Einnahmen der Partei setzen sich zusammen aus

 

Art. 19 Haftung

F√ľr die Verbindlichkeiten des Vereins haftet allein das Vereinsverm√∂gen. Die pers√∂nliche Haftung der Mitglieder ist ausgeschlossen.

 

VI. Schlussbestimmungen

Art. 20 Inkrafttreten

Die vorliegenden Statuten treten mit der Genehmigung durch die Parteiversammlung in Kraft. Sie ersetzen die bisherigen Statuten vom 16. Mai 1974.

 

Genehmigt durch die Parteiversammlung vom 11. Dezember 1997

 

CVP Wauwil
c/o Alwin Roos, Präsident
Höhenweg 15, 6242 Wauwil